ABOUT US

 

WAS UNS WIRKLICH WICHTIG IST

Wir wollen ikonische Lieblingsteile herstellen. Unsere Kleidung ist nicht an Trends gebunden. Alle Stücke zielen darauf ab, dass man sie über Jahre hinweg anziehen kann. Wir wollen weg von der Wegwerfmentalität, hin zu einem bewussten Einkaufen von Mode. Grundsätzlich weniger Konsum, dafür aber mehr qualitativ hochwertige Teile im Schrank: das ist unser Ansatz einer umweltfreundlichen Fashion-Brand. Für uns ist Mode kein Trend, sondern ein Lebensgefühl. Sollten wir selbst damit einen „Trend“ kreieren, dann freuen wir uns über viel positives Lebensgefühl.

P.S.: Verantwortungsbewusstes Handeln unserer Umwelt, aber auch unseren Kundinnen, Mitarbeitern und Lieferanten gegenüber ist für uns vor allem eines: eine Selbstverständlichkeit.

 

Wir nutzen Bambus als Ressource, weil die Pflanzung und Abholzung sehr naturverträglich ist.

Bambus wächst unglaublich schnell, in manchen Fällen einen ganzen Meter pro Tag. Jährlich können daher große Mengen geschlagen werden, ohne dabei den Gesamtbestand zu gefährden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bäumen stirbt beim Fällen von Bambus auch nicht die ganze Pflanze. Süßgräser wie Bambus entwickeln unterirdische Wurzelsysteme, mit deren Hilfe sie sich schnell regenerieren und neue Halme ausbilden. Diese Eigenschaft ermöglicht es ihnen auch, besonders viel Kohlenstoffdioxid aus der Luft aufzunehmen – Bambuspflanzen binden bis zu viermal mehr CO2 als andere Baumarten. Im Rahmen der Bambuspflanzung und –abholzung für unsere Stoffe werden keinerlei Pflanzenschutzmittel verwendet.

 

Unser Textil-Produzent ist Öko-Tex 100 zertifiziert

Unser Stofflieferant ist der älteste und spezialisierteste Bambus-Produzent in China. Er hält sich strikt an die internationalen OCIA/NOP-Standards und nutzt nur Bambus, der 100% nachhaltig und ohne Einsatz von Pestiziden produziert wurde. Die Verarbeitung erfolgt unter ökologisch hohen Standards. Alle zur Herstellung von Bambus-Viskose verwendeten Stoffe werden gefiltert und wenn möglich wiederverwendet. Alle gesetzlichen Vorgaben, bspw. zur Vermeidung von Abgasen, werden erfüllt. Bei der Färbung der Stoffe werden ausschließlich azofreie Farben und pflanzlich erzeugte Farben verwendet. Darüber hinaus testen wir weitere nachhaltige Materialien, wie z.B. EcoVero, um auch in Zukunft nur umweltschonende Stoffe zu verwenden.

 

Wir gehen ethisch korrekt mit unseren Näherinnen um und bezahlen sie fair

Wir produzieren in unserer Fabrik im Qingpu Distrikt außerhalb von Shanghai. Die meisten Näherinnen sind seit vielen Jahren bei uns beschäftigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Fabriken in China arbeiten wir nicht mit Wanderarbeiterinnen. Alle 50 Näherinnen stammen aus dem Ort der Nähstätte. Wir bezahlen faire Löhne, achten auf den sozialen Zusammenhalt und haben während des Corona-Lock-Downs keine Mitarbeiterinnen entlassen Darüber hinaus arbeiten wir daran, bei der Einführung neuer Stoffe und Styles mit lokalen Produzenten aus Europa zusammenzuarbeiten.

 

Wir wollen Müll vermeiden und haben unsere Verpackung auf recyclebare Versandtaschen umgestellt.

Unsere neue Verpackung wird mit wasserbasierten Farben bedruckt und ist somit zu 100% recyclebar ist. Eine Polybag aus Maisstärke (also kein Plastik) wird im Juni eingesetzt. Diese ist kompostierbar, was bedeutet, dass sie sich irgendwann von selbst zersetzt. Wie zum Beispiel eine Bananenschale.

 

WAS UNS WIRKLICH WICHTIG IST

Wir wollen ikonische Lieblingsteile herstellen. Unsere Kleidung ist nicht an Trends gebunden. Alle Stücke zielen darauf ab, dass man sie über Jahre hinweg anziehen kann. Wir wollen weg von der Wegwerfmentalität, hin zu einem bewussten Einkaufen von Mode. Grundsätzlich weniger Konsum, dafür aber mehr qualitativ hochwertige Teile im Schrank: das ist unser Ansatz einer umweltfreundlichen Fashion-Brand. Für uns ist Mode kein Trend, sondern ein Lebensgefühl. Sollten wir selbst damit einen „Trend“ kreieren, dann freuen wir uns über viel positives Lebensgefühl.

P.S.: Verantwortungsbewusstes Handeln unserer Umwelt, aber auch unseren Kundinnen, Mitarbeitern und Lieferanten gegenüber ist für uns vor allem eines: eine Selbstverständlichkeit.

 

Wir nutzen Bambus als Ressource, weil die Pflanzung und Abholzung sehr naturverträglich ist.

Bambus wächst unglaublich schnell, in manchen Fällen einen ganzen Meter pro Tag. Jährlich können daher große Mengen geschlagen werden, ohne dabei den Gesamtbestand zu gefährden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bäumen stirbt beim Fällen von Bambus auch nicht die ganze Pflanze. Süßgräser wie Bambus entwickeln unterirdische Wurzelsysteme, mit deren Hilfe sie sich schnell regenerieren und neue Halme ausbilden.

Diese Eigenschaft ermöglicht es ihnen auch, besonders viel Kohlenstoffdioxid aus der Luft aufzunehmen – Bambuspflanzen binden bis zu viermal mehr CO2 als andere Baumarten. Im Rahmen der Bambuspflanzung und –abholzung für unsere Stoffe werden keinerlei Pflanzenschutzmittel verwendet.

 

Unser Textil-Produzent ist Öko-Tex 100 zertifiziert

Unser Stofflieferant ist der älteste und spezialisierteste Bambus-Produzent in China. Er hält sich strikt an die internationalen OCIA/NOP-Standards und nutzt nur Bambus, der 100% nachhaltig und ohne Einsatz von Pestiziden produziert wurde. Die Verarbeitung erfolgt unter ökologisch hohen Standards. Alle zur Herstellung von Bambus-Viskose verwendeten Stoffe werden gefiltert und wenn möglich wiederverwendet. Alle gesetzlichen Vorgaben, bspw. zur Vermeidung von Abgasen, werden erfüllt. Bei der Färbung der Stoffe werden ausschließlich azofreie Farben und pflanzlich erzeugte Farben verwendet. Darüber hinaus testen wir weitere nachhaltige Materialien, wie z.B. EcoVero, um auch in Zukunft nur umweltschonende Stoffe zu verwenden.

 

Wir gehen ethisch korrekt mit unseren Näherinnen um und bezahlen sie fair

Wir produzieren in unserer Fabrik im Qingpu Distrikt außerhalb von Shanghai. Die meisten Näherinnen sind seit vielen Jahren bei uns beschäftigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Fabriken in China arbeiten wir nicht mit Wanderarbeiterinnen.
Alle 50 Näherinnen stammen aus dem Ort der Nähstätte.
Wir bezahlen faire Löhne, achten auf den sozialen Zusammenhalt und haben während des Corona-Lock-Downs keine Mitarbeiterinnen entlassen. Darüber hinaus arbeiten wir daran, bei der Einführung neuer Stoffe und Styles mit lokalen Produzenten aus Europa zusammenzuarbeiten.

 

Wir wollen Müll vermeiden und haben unsere Verpackung auf recyclebare Versandtaschen umgestellt.

Unsere neue Verpackung wird mit wasserbasierten Farben bedruckt und ist somit zu 100% recyclebar ist. Eine Polybag aus Maisstärke (also kein Plastik) wird im Juni eingesetzt. Diese ist kompostierbar, was bedeutet, dass sie sich irgendwann von selbst zersetzt. Wie zum Beispiel eine Bananenschale.